Thüringer CHORschätze vom 15. bis 18. September 2022

Chorkultur trifft Residenzlandschaft: Im "Jahr der Chöre 2022" starten der Chorverband Thüringen e.V. und der Residenzverbund Schatzkammer Thüringen erstmalig das Projekt der Thüringer CHORschätze. 

Von Donnerstagabend (15. September) bis Sonntag (18. September) öffnen zehn Thüringer Schlösser und Residenzen, unter anderem das Residenzschloss Altenburg, Schloss Friedenstein Gotha, Schloss Wilhelmsburg und viele mehr ihre Säle und Kirchen als Konzerträume für Chöre. Bislang haben sich bereits 600 SängerInnen aus 30 Chören für dieses besondere Chortreffen angemeldet, um die fürstliche Residenzkultur mit der Kraft ihrer Stimmen zu verbinden und das Land mit ihren Konzerten erklingen zu lassen. 

Auf dem Programm stehen unter anderem historische Lieder, die an die musikalische Tradition der Residenzepochen anknüpfen, aber auch modernes Repertoire von Pop bis Musical. Den Auftakt der CHORschätze bestreiten am Donnerstagabend drei Chöre in zwei Spielorten parallel: der Volkschor Schmölln und der Georgius-Agricola-Chor Glauchau im Festsaal des Residenzschloss Altenburg sowie in der Kirche des Gothaer Schloss Friedenstein das Vokalensemble "Sängerkranz Laucha".

Das vollständige Programm und weitere Informationen finden sich unter:

www.schatzkammer-thueringen.de/chorschaetze.