Music Swap Lab:

Projekt der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Das Music Swap Lab ist ein großes digitales Orchester, bei dem Musizierende eigenständig ihre Stimme erarbeiten. Begleitet und gecoacht werden sie dabei durch die MusikerInnen der herausragenden Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, sowie von anderen namhaften Profis, beispielsweise von Moop Mama, Meute oder The Razzzones.

Für fast alle Instrumente, Stimmgruppen und Level stehen Tutorials, Playalongs und speziell arrangierte Noten bereit. Finale jeder Arbeitsphase ist ein repräsentatives Musikvideo, in dem alle Teilnehmenden einen großen Auftritt mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen haben.

Jeder kann mitmachen: Neben klassischen Instrumental- und Gesangsstimmen werden auch Tanz, Bodypercussion, Kitchendrums oder selbstgebaute Instrumente angeboten.
Ab sofort können auch Chöre, Ensembles und Orchester die Stimmen in ihren Proben erarbeiten (und auf Anfrage dafür eine Teilnahmeurkunde erhalten).
Die Einsendung einer Audio- oder Videodatei ist keine Voraussetzung für die Teilnahme – alle Materialien stehen vollumfänglich und kostenlos auf musicswaplab.com zur Verfügung.
Aktuell auf dem Programm steht der „Can-Can“ von Jacques Offenbach, eigens arrangiert für das digitale Orchester. Einsendeschluss für die Videos ist der 30. April 2022.

Hier geht es zur Teilnahme: musicswaplab.com